Vermessung bei Hochbauvorhaben

Vermessungsingenieure zählen zu den am Bau beteiligten Fachingenieuren und begleiten ein Bauvorhaben optimalerweise von der Beschaffung der planungsrelevanten topographischen und katasterlichen Unterlagen über die Übertragung der Gebäudegeometrien in die Örtlichkeit bis hin zur Gebäudeendeinmessung nach Fertigstellung des Bauvorhabens.

Warum ist der frühe Einstieg des Vermessungsingenieurs in das Projekt so wichtig?

Voraussetzung für eine sorgfältige und kompetente Planung des Architekten sind aktuelle und umfassende Unterlagen über das Baugrundstück wie z.B. genaue Grundstücksabmessungen, Geländehöhen, Nachbarbebauung, ggf. Informationen über die Lotrechtstellung von Nachbargiebeln, etc.

Diese Daten werden in aller Regel von einem Vermessungsingenieur beigebracht, da dieser die hierfür erforderlichen Instrumente und Kenntnisse besitzt.

Gute und aktuelle Grundlagen minimieren das Risiko von teueren Umplanungen!

Aus vermessungstechnischer Sicht stellen sich im allgemeinen folgende Aufgaben:

Planungsphase:

  • Beschaffung amtlicher Katasterunterlagen über die Grundstücksgeometrie
  • ggf. Durchführung einer notwendigen Grenzuntersuchung oder einer Flurstückszerlegung
  • Erstellung eines Lage- und Höhenplanes mit topographischen und planungsrelevanten Informationen. Der Umfang ergibt sich aus den Anforderungen an die Planung und ist in Abstimmung mit dem Architekten festzulegen
  • ggf. zus. Anforderungen wie Lotrechtstellung von Giebeln, Fassadenansichten, Gebäudeinnenaufmaße, Detailaufmaße

Bauphase:

  • Grob- und Feinabsteckungen zur Übertragung von Projektgeometrien wie z. B. Achsen, Gebäudeecken, Bohrpfahlpunkten, Untersuchungsgebieten zur Kampfmittelräumung, etc.
  • ggf. Beweissicherungsmessungen zur Dokumentation von Setzungen, etc.

nach Fertigstellung:

  • Gebäudeendeinmessung zur Aktualisierung der Liegenschaftskarte
  • ggf. Gebäudeinnenaufmaß zur Berechnung von Wohn-/Mietflächen nach GIF, DIN oder 2. Berechnungsverordnung ggf. Erstellung eines Bestandsplanes, z.B. bei großen Außenanlagen

Die oben aufgeführten Aufgaben sind sicherlich nicht im ganzen Umfang für jedes Projekt notwendig. Um aber eine Optimierung der für die Planung notwendigen Vermessungsarbeiten zu gewährleisten, ist der frühe Kontakt des Architekten mit dem Vermessungsingenieur wichtig. Nur so lassen sich Synergieeffekte, die durch Zusammenfassung einzelner Vermessungsaufgaben anfallen, auch wirklich realisieren.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.